Ballspiele mit Schläger

Ballspiele mit Schläger – Spielen an der frischen Luft

Ohne Zweifel gehören Ballspiele zu den beliebtesten Sportarten überhaupt. Besonders wenn zwei Mannschaften gegeneinander antreten, kommt schnell Stimmung auf. Vorrangiges Ziel von Ballspielen ist es, einen Korb oder ein Tor zu treffen. Großen Spaß machen aber auch Ballspiele, wie Badminton, Squash oder Tennis, wo es darum geht, den Ball mit einem Schläger zurück zu schlagen.



Wenn es auf den Schläger ankommt

Ballspiele mit einem Schläger sind Rückschlagspiele, bei denen es darauf ankommt, den Ball so zu spielen, dass er vom gegnerischen Spieler nicht mehr erreicht wird. Dazu wurden für die verschiedenen Spiele unterschiedliche Bälle und Schläger entwickelt.
Beim Badminton zum Beispiel besteht der Kopf des Balles aus Kork. Mehrere Federn verleihen dem Spielgerät die richtigen Flugeigenschaften. Zum Üben gibt es preiswerte Bälle aus Kunststoff. Der Schläger ähnelt einem Tennisschläger, ist jedoch etwas kleiner und nicht so hart bespannt, denn der Badminton-Ball ist leichter und weicher.
Auch beim Tennis handelt es sich um ein Rückschlagspiel das von zwei oder vier Spielern ausgeführt werden kann. Besonders für Anfänger ist die Wahl des richtigen Schlägers oft entscheidend. Erfahrene Tennislehrer wissen, welche Griffstärke und Bespannung für einen Anfänger richtig sind.
Im Gegensatz zu den vorher genannten Spielen wird Squash in einer Halle gespielt. Auch für diese Sportart werden besondere Bälle und Schläger verwendet. Ziel des Spieles ist es, den Ball so gegen die Hallenwand zu schlagen, das er beim Rückprallen vom anderen Spieler nicht mehr erreicht werden kann.

Ballspiele für Kinder

Gleichgültig, ob beim Toben im Garten oder beim Sport im Verein, Ballspiele bieten Kindern die Möglichkeit Koordination, Beweglichkeit und Ausdauer für den ganzen Körper zu trainieren. Außerdem funktionieren Ballspiele nur zu zweit oder in einer Mannschaft, so dass die Kinder den Freizeitspaß in der Gemeinschaft genießen können. Für Kinder sind die meisten Erwachsenenballspiele geeignet, allerdings müssen die Spielgeräte (wie zum Beispiel Schläger) und die Größe des Spielfeldes an die kindlichen Bedürfnisse angepasst werden. Schon bei Ballspielen im Kindergarten lernen die Kleinen welchen Spaß das Spielen mit Bällen macht. Für den Kindergarten gibt es unzählige Ballspiele, die außerdem die Konzentration, Koordination und motorischen Fähigkeiten der Kleinen trainieren.

Ballspiele für Erwachsene

Erwachsene bevorzugen bei Ballspielen hauptsächlich Mannschaftssportarten, bei denen der Ball in einen Korb geworfen oder in ein Tor befördert werden muss. Das weltweit beliebteste Ballspiel ist Fußball, aber auch andere Spiele wie Handball oder Basketball sind durchaus beliebt. Ballspiele wie Faustball, Prellball, Volleyball, Hallenfußball, Futsal, Beachvolleyball oder Federfußball werden in Deutschland nicht so häufig gespielt.
Auch Ballspiele, bei denen ein Schläger als Sportgerät benötigt wird, sind bei Jung und Alt sehr beliebt. Das Angebot reicht vom Badminton, Cricket, Golf und Hockey über Lacrosse und Minigolf bis hin zu Squash, Tennis und Tischtennis. Alle diese Sportarten fördern die Gesundheit können unter freiem Himmel gespielt werden, setzen aber die Beherrschung der unterschiedlichen Schlägertypen voraus. Alle Ballspiele können oder müssen sogar in einer Gruppe gespielt werden, was den Aufbau von sozialen Kontakten fördert. Weiter Informationen zu Krocket.